UFW-Seminar 2009

Seminartag zum Thema „Aktuelle Entwicklungen im Finanz-, Steuer- und Rechnungswesen im Jahr 2009“

Am Donnerstag, den 22. Oktober 2009, veranstaltete das Ulmer Forum für Wirtschaftswissenschaften (UFW) e.V. ein eintägiges Seminar in Kooperation mit der Sparkasse Ulm. Der Einladung zu diesem Seminar mit dem Titel „Aktuelle Entwicklungen im Finanz-, Steuer- und Rechnungswesen im Jahr 2009“ folgten 38 Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Vertreter mittelständischer Unternehmen sowie Mitarbeiter der Sparkasse Ulm. In dieser exklusiven Runde wurden aktuelle Entwicklungen im Finanz- und Steuerwesen, in der internationalen Rechnungslegung für Small and Medium-Sized Entities (SMEs) und im Wirtschaftsrecht diskutiert sowie die Auswirkungen und Chancen der Gesetzesänderungen und -vorhaben für den Mittelstand zwischen den Teilnehmern und den Referenten erörtert.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und der Begrüßung der anwesenden Teilnehmer zu Beginn des Seminars durch Frau Professor Zürn (Vorsitzende des UFW e.V.) und Herrn Dr. Roland Wiese (stellvertretender Vorsitzender des UFW e.V.) und Herrn Andreas Gerner (Sparkasse Ulm), eröffnete Herr Fabio La Rossa (Leiter Baufinanzierung bei der Sparkasse Ulm) den Seminartag mit einem Vortrag zum Thema Bau- und Anschlussfinanzierung. Herr La Rossa stellte zu Beginn des Vortrags die verschiedenen Formen und Phasen der Baufinanzierung und die Auswirkungen der Immobilienkrise auf diese vor. Ferner veranschaulichte er die Möglichkeiten der Anschlussfinanzierung und verschiedene Zinssicherungsinstrumente. An die Präsentation schloss sich eine rege Diskussion der Teilnehmer und der Sparkassenvertreter über die künftig zu erwartende Zinsentwicklung an.

Anschließend stellte Frau RA/FAStR Dr. Dorothee Hallerbach (Epple, Dr. Hörmann und Kollegen, Augsburg) die Haftung von Gesellschaftern und Organen von Kapitalgesellschaften in der Krise dar. In ihrem Vortrag ging Frau Dr. Hallerbach insbesondere auf die speziellen Fälle der Haftung der Geschäftsführer, Aufsichtsräte und Berater ein. Ebenso erläuterte sie das Cashpooling und die Ausplünderung sowie den Spezialfall Insolvenz. Abschließend diskutierte Frau Dr. Hallerbach verschiedene Praxisfälle mit den Seminarteilnehmern. Den letzten Beitrag vor der Mittagspause hielt Herr WP/StB/RA/FAStR Professor Dr. Jens Poll (Partner der RöverBrönner KG, Berlin) zum Thema „IFRS for SMEs – Der neue IFRS-Standard ist da!“. Herr Professor Poll stellte mit den anwesenden Teilnehmern insbesondere die Entstehung des IFRS for SMEs und deren Verhältnis zu den Full IFRS dar. Des Weiteren ging er auf die angestrebten Vereinfachungen ein und stellte die Hauptänderungen gegenüber den Full IFRS dar. Herr Professor Poll gab zum Ende seines Vortrags eine Einschätzung über die Konsequenzen der IFRS for SMEs ab und zog ein abschließendes Fazit.

Während der Mittagspause wurde den Teilnehmern bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit geboten, die Diskussion mit den Referenten in persönlicher Runde fortzuführen. Den Nachmittagsteil des Seminartags, der im Zeichen verschiedener Steuerreformen stand, begann Herr WP/StB Herbert Volz (Geschäftsführer der Dr. Horn Unternehmensberatung GmbH, Ulm) mit Ausführungen zu den Änderungen bei der Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer. Den Abschluss des Seminartags bildete der Vortrag von Frau WP/StB Professor Dr. Brigitte Zürn (Geschäftsführerin der Dr. Horn Unternehmensberatung GmbH, Ulm), in welchem sie über erste Erfahrungen mit der Anwendung der Erbschaft- und Schenkungsteuerreform informierte und dies anhand zahlreicher Beispiele veranschaulichte.

Mit dem Seminartag zum Thema „Aktuelle Entwicklungen im Finanz-, Steuer- und Rechnungswesen im Jahr 2009“ ist es dem UFW e.V. zum fünften Mal gelungen, den Teilnehmern ein vielseitiges und aktuelles Programm zu bieten und den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern.